Menü

Heterotopie

  • Kara Hondong
  • Weronika Lad

Künstlerisches Arbeiten, als ein Tun und Werden zwischen Medien, Dimensionen und unterschiedlichen digitalen wie analogen, virtuellen und physischen Räumen, ist von Grund auf als ein Zwischenraum von Heterotopie und Utopie zu denken: ein immer schon realer, in der Umsetzung befindlicher, aber auch nie ganz erreichbarer Ort. Ein Kunstwerk zieht an und schließt aus. Es fordert uns auf, es durch Betrachtung oder Interaktion zu vervollständigen, und lässt uns doch auf seiner Schwelle stehen. Dabei ist es egal, ob wir Produzent_innen oder Rezipient_innen eines Werks sind.
Die Heterotopie Kara Hondongs und Weronika Lads schafft einen betretbaren Illusionsraum, in dem die Grenzen zwischen dem Physischen und dem Virtuellen verschwimmen. Wiederkehrende gezeichnete Formen und malerische Gesten treten als Protagonist_innen des virtuellen auch in den physischen Raum über, nehmen unterschiedliche Materialitäten an, überziehen verschiedene Bildträger und spielen als Projektionen mit ihren Untergründen. Eine Wandmalerei setzt sich in der virtuellen Realität fort.

Oder ist es umgekehrt? Es entspinnt sich eine Landschaft, die uns an sich teilhaben lässt, aber doch ihren eigenen Kopf durchsetzt. Die Utopie zeigt sich hier als Schaffensprozess, der erschöpfend und schöpferisch, unberechenbar und bereichernd vor sich geht. Die künstlerische Utopie schafft sich ihre Bühne mit wechselnden Kulissen und ist darauf angewiesen, dass wir selbst zu ihren Akteur_innen werden.

もし君がいったら – If I had you
Correspondence #1 on the importance of time and place, the territory
Copyshop
roomori
Geography of the Imagination
Noise Again
The Game
vernissage 3000
Monte della Battaglia
Die Einzelnen
Inversum
Yoga Church of Evil: BODY-MIND MACHINE
Präsenz II
Via Brigitta – Ein Weg zurück in die Zukunft
deflated
How to build a universe that doesn’t fall apart two days later
Compost Cloud
Personal Tragedy in Intimacy
Heterotopie
Merci pour aucune attention
Café Neuland
La Tétralogie d’Eau Thermale II
A time of confidence – 19 Lesungen
It knew no Lapse
Fully Accessible Body
Researching Bruce Wayne