Menü

vernissage 3000

  • Yannick Brenden
  • Mohammad Salamat
  • Elisabeth Weissgärber Crespo

Es soll ja tatsächlich Leute geben, die nicht gern auf Vernissagen gehen. Zu viele Menschen im Raum. Man sieht die ausgestellten Arbeiten nicht richtig. Muss sich unterhalten (vielleicht sogar über Kunst). Man schleicht um das Büffet, von dem nie jemand weiß, ob es eigentlich schon eröffnet ist. Man nimmt sich vor, früh zu gehen, und wird sich am Ende sowieso wieder nur betrinken.
Doch das muss nicht so sein: Das Team von vernissage 3000 kümmert sich zur Eröffnung des Festivals der jungen Talente im Frankfurter Kunstverein stilgerecht um das Wohl der anwesenden Gäste. Unaufdringlich, doch unaufhörlich aufmerksam basiert vernissage 3000 auf eingehenden Verhaltensanalysen, die im Vorfeld anhand der Gewohnheiten unterschiedlicher Gruppen von Besucher_innen und verschiedener Akteur_innen im Rahmen von Ausstellungseröffnungen durchgeführt wurden.

Geschult an zahlreichen Modellfällen von Vernissagen im internationalen Kunstbetrieb, der von manchem als Heterotopie betrachtet, von anderen als von dystopischen Zuständen geprägt empfunden wird, kennen die dienstleistenden Mitarbeiter_innen von vernissage 3000 die Abläufe wie ihre Westentasche. Bei vernissage 3000 liebt man, was man tut. Ob Facility Management, Presseberichterstattung oder Catering – mit vernissage 3000 können Sie sicher gehen, dass auch Ihre Vernissage die hohen Standards der Szene immer etwas mehr als bloß erfüllen wird.

もし君がいったら – If I had you
Correspondence #1 on the importance of time and place, the territory
Copyshop
roomori
Geography of the Imagination
Noise Again
The Game
vernissage 3000
Monte della Battaglia
Die Einzelnen
Inversum
Yoga Church of Evil: BODY-MIND MACHINE
Präsenz II
Via Brigitta – Ein Weg zurück in die Zukunft
deflated
How to build a universe that doesn’t fall apart two days later
Compost Cloud
Personal Tragedy in Intimacy
Heterotopie
Merci pour aucune attention
Café Neuland
La Tétralogie d’Eau Thermale II
A time of confidence – 19 Lesungen
It knew no Lapse
Fully Accessible Body
Researching Bruce Wayne